Blogbatman´s Dönekes

So da bin ich mal wieder……die Geschichten müssen so langsam wieder raus aus meinem Kopf..ansonsten übergeb ich mich noch .

Also es war der Geburtstag von Julia…besser gesagt er war vorbei und wir standen wieder unten vor der Tür.

Wir drückten uns wieder gegenseitig und sie küsste mich auf die Wange. Und dann fuhr ich zu meinen Eltern um dort zu schlafen.

Klar schrieben wir noch ein paar SMS…eben das es schön war, dass ich auf dem Geburtstag war und das wir uns bald wiedersehen….auch zum DVD schauen.

Und wenn DVD schauen mit einer Frau dann natürlich mit Sweet November, der Film , der mir schon mehrere Frauen ins Bett …ähm…oder anders gesagt zumindest zum Küssen eingebracht hat.

Wir schauten den Film bei ihr und lümmelten uns auf ihre Couch. Lümmeln kann man es eigentlich nicht nennen, denn Das ist so eine Couch ohne richtige Rückenlehne , das heisst man kann seinen Kopf nicht vernünftig anlehnen , was ich schon ziemlich blöd finde. 🙂

Für mich war es natürlich schon etwas langweilig aber man kann ja schauen , wie die Frauen auf den Film reagieren. Als der Film vorbei war, krabbelte ich unter ihre Decke und küsste sie auf den Mund, was sie auch erwiederte. Leider merkte man irgendwie gleich das Julia nicht die große Küsserin ist aber ich hoffte das ich ihr das noch beibringen kann.

Das war dann am 11.Juli und auch dann fuhr ich in der Nacht wieder nach Hause, wir wollten ja nichts überstürzen. Für mich ist ja der erste richtige Kuss, der Zeitpunkt an dem man sagt das man zusammen ist. Ausser man ist auf einen ONS aus, aber das war ich ja nicht und Julia wohl auch nicht.

 

Advertisements

Hier hab ich mal ein Musikvideo von Samy Deluxe für Euch…..und leider find ich , ist die Welt so wie er sie beschreibt und das macht mich traurig 😦

Bald gibts hier wieder mehr aus meinem Leben und den Geschichten mit den Frauen.

Schlagwörter: , , ,

Bevor ich hier schreibe , wie es mit Julia zu ende ging, gibts mal was lustiges!

Das hat mein Bruder mir heute gezeigt und es war echt lustig.

Schauen Sie sich das mal an (*g* StefanRaab-mäßig) :

Schlagwörter: , , , ,

…irgendwie waren wir beide noch etwas schüchtern und ich gab ihr einen Kuss auf die Wange , da ich ja auch noch nicht so genau wusste was sie von mir will.

Wir schrieben noch ein wenig  SMS , quasi als Fazit des Abends: Uns hats beiden gefallen.

Am nächsten Tag (bzw. am selben Tag) war dann ihr Geburtstagsparty…ich muss ja zugeben ich war schon etwas nervös. Bin dann auch erst gegen 20 Uhr hin , ging durch das Tor der Einfahrt und auf der Terasse ihrer Mutter saßen dann auch schon einige Leute. Darunter  Julia´s Schwester, Mutter, Freund der Mutter, Bruder, Nichte , Freunde und Freundinnen.

Julia kam zwar kurz zu mir aber stellte mich irgendwie gar nicht vor, so sagte ich : Hallo….ich bin der Ulf (hatt ich eigentlich hier schon mal meinen Namen erwähnt?)

Ich bekam sogar einen Platz neben dem Geburtstagskind 🙂

Die Männer -Fraktion spielte Skat und die anderen Mädels unterhielten sich oder blätterten in Katalogen. Aufgefallen ist mir eine Freundin von Julia, die ein Glück etwas weiter wegwohnt, weil ich glaube das die einen kleinen Schaden hat. Sie braucht imemr die Aufmerksamkeit von allen und besticht durch ihre einzigartige Dummheit. *g*

Sie wunderte sich sogar das es für ein Doppelbett ein durchgehendes Bettlaken gibt…naja…und das sich Julia´´s Nichte von ihr etwas ..hm…sagen wir verarscht vorkam, denn auch wenn sie ein Kind ist sollte man sie nicht wie ein Baby behandeln.

Irgendwie saß ich auf der Party irgendwie dazwischen…naja…es ist manchmal auch nicht leicht wenn man niemanden kennzt aber um 0.00 Uhr kam jemand mit dem ich früher in eine Klasse gegangen bin und dann hatte ich ausser Julia noch jemanden zum quatschen.

Zwischendurch schickte ich  Julia von meinem Handy eine SMS mit einem küssenden Smiley, den sie dann auch mit einem küssenden und augenzwinkernden Smiley beantwortete.

Es leerte sich dann immer mehr da einige Gäste ja auch schon Kinder hatten und gegen 2 Uhr fingen wir (Julia , die 3 Skat-Jungs und ich) an etwas aufzuräumen.

Als wir fertig waren gingen wir 5 durch das Hoftor vor die Straße und die Skat-Jungs verabschiedeten sich. Julia sagte so zum Abschluß: Ich geh jetzt ins Bett….das komische daran war, das ich ja noch neben ihr stand und noch mit ihr hochgegangen bin….hm..wer weiss was die drei anderen noch gedacht haben.

Wir saßen oben dann im Wohnzimmer noch etwas zusammen, so etwa ne Stunde und dann wurds auch langsam Zeit für mich zu fahren (Mein Glück ist das meine Eltern nur 2 Orte weiter wohnen und ich auch da schlafen kann).

Wir standen also wieder unten vor der Tür und was geschah??

Wir schrieben dann natürlich fleißig SMS und telefonierten auch…leider sind unsere Telefonanbieter nicht ganz so kompatibel daher ist es mit dem telefonieren nicht so günstig.

Sie schrieb mir eigentlich schon am zweiten Tag das ich doch am 4.Juli zu ihrem Geburtstag kommen soll…hm..na mal sehen.

Noch 2 weitere Tage später bin ich dann wieder in ihre Kleinstadt gefahren und sie (auf dem Fahrrad) abgefangen und mich mit ihr unterhalten. An dem Tag gings mir mal wieder nicht so gut aber sie wollte unbedingt noch was essen fahren also haben wir das noch gemacht. Danach fuhr ich sie wieder heim und wir sagten bis bald.

An demWochenende danach war ich wieder bei ihr und wir redeten über irgendwie alles mögliche und ich merkte das wir eigentlich gut zueinander passen würden. Sie hat auch schon einiges erlebt mit ihren Ex-Freunden und auch den Tod ihres Vaters aber auch da haben wir einiges gemeinsam.

Leider sagte sie mir ja schon mal per sms und jappy das sie ja gar nicht wirklich eine Beziehung sucht, da ihre erst im März zu ende war und sie noch gar nicht weiß ob sie für eine neue Beziehung bereit ist.

Zum Abschied , es war so gegen halb 2 in der Nacht , der Bäcker ging nebenan schon wieder zur Arbeit, wollte sie mir doch glatt die Hand geben. Aber ich lehnte ab und umarmte sie. Ich hatte ihr auch vorher erzählt das ich mit Sicherheit keine normale Freundschaft mit ihr möchte.

Wie weiter oben schon geschrieben hat Julia am 4.Juli Geburtstag, so stellte ich mich 2 Tage vorhger in meine Küche und zauberte Nutella-Muffins. Mein Geburtstags-Geschenk für sie.

Jetzt habe ich doch fast vergessen unseren Running-Gag hier zu erwähnen. Sie arbeitet ja in einem Eiscafe und dort gibts KEIN Spaghetti-Eis. Als ich nun mal zwischen durch einfach zu ihr ging und ein Eis kaufen wollte , fragte ich natürlich nach dem Spaghetti-Eis aber sie hatten ja keins und hatten auch keine Eis-Presse (also quasi ne Kartoffelpresse).

Da ich den Gag auch bei Jappy als Profilbild drin hatte, ging ich hier in den Groschen markt und kaufte für 5,99 Euro eine Kartoffelpresse. Das sollte ein Spaßgeschenk für sie sein.

Ich wurde zwar für die richtige Geburtstagsfeier eingeladen allerdings hatte ich schon ein wenig Bammel davor, da sich dort ihre Mutter, Bruder, Schwester und auch wohl 5 befreundete Paare angekündigt hatten. Ist ja schon ein wenig komisch wenn man eh nicht weiß wo man steht. Also habe ich gefragt ob ich Freitagabend schon zu ihr kommen kann. Sie meinte ok.

Also fuhr ich hin, mit den Muffins und der Kartoffelpresse im Kofferraum. Wir gingen erstmal hoch in ihre Wohnung und später spazierten wir etwas durch den Ort. Wir unterhielten uns ein weiters Mal sehr gut und bereiteten dann in ihrer Wohnung schon mal die Bowle für den nächsten Tag gemeinsam vor.

Kurz vor 0.00Uhr schickte ich sie in die Küche und holte meine Muffins und das Überraschungsgeschenk hoch, steckte eine kleine Rosa-Geburtstagskerze in einen Muffin und schenkte ihn ihr. Sie freute sich und ich sagte ich habe noch mehr. Und sie sagte: ist bestimmt ne Spaghettieis-Presse und sie hatte recht aber auch darüber freute sie sich.

Sie versprach mir, das ich der erste bin der ein Spaghetti-Eis in ihrem Laden essen wird. 🙂

So gegen halb 2 wollten wir den Abend beenden und standen dann an ihrer Haustür, ich legte meine Hände um ihre Hüfte und sie ihre Arme um meinen Hals…….oh man….war echt schön…..nur was passierte dann??? 

Tja also Jana hat sich auch ca. 4 Wochen nach ihrer email nicht bei mir gemeldet. Ich denke ich kann es damit abhaken und es ist eigentlich ein guter Schlusspunkt, da ich es ja überhaupt nicht leiden kann wenn jemand etwas sagt und es dann nicht einhält.

Damit hat sich also Jana definitiv erledigt auch wenn natürlich der Brief von ihr vielleicht nur nicht angekommen ist…naja…aber da glaub selbst ich nicht dran.

Vielleicht ist es für mich allerdings jetzt auch ein wenig leichter Abschied von Jana zu nehmen weil mich eine andere Frau fasziniert.

Andererseits verwirrt sie mich auch und ich nicht so richtig weiss, wie ich bei ihr rangehen kann , darf oder soll.

Der Anfangspunkt dieser Geschichte ist mal wieder das gute alte Internet. Jappy war unser erster Treffpunkt. Ich schrieb sie einfach mal an weil sie aus meinem alten Heimatort kam und dachte mir eigentlich : sie schreibt bestimmt eh nicht zurück.

Da sie auf den Bildern schon sehr hübsch war und ich nicht gedacht habe, an sie ranzukommen aber zur Überraschung schrieb sie doch zurück. Wir unterhielten uns etwas und ich erfuhr das sie im Solarium in der alten Heimat arbeitet.

Manchmal trafen wir uns zufällig bei Jappy und schrieben und ich sagte das ich heute wieder in meiner alten und ihrer Heimat war und ich sie ja eigentlich im Solarium besuchen wollte aber sie anscheinend auf einmal männlich geworden ist. *g*

Naja…sie hat sich in der Zwischenzeit verändert …also rein beruflich…und arbeitet nun im neuen Eiscafe. Hm..da musst ich ja erstmal rausfinden wo das ist aber man hat ja so seine Connections und bei einer Kleinstadt ist das ja eh kein Problem.

So fuhr ich irgendwann mal dorthin und kaufte mir ein Eis. Sie erkannte mich auch und wir redeten kurz allerdings musste sie ja arbeiten und hatte nicht soviel Zeit für mich.

2 Wochen später war Stadtfest und natürlich war auch ich dabei. Und durch Zufall stand Julia nebst Bruder und Freunden neben mir und meinem Kumpel und wir kamen etwas ins Gespräch. Nicht viel aber immerhin….beim abschließenden Feuerwerk stand sie vor mir und wir redeten noch ein wenig. Später trennten sich dann unsere Wege und ich unterhielt mich später noch mit einer anderen Frau (von der Freundin eines Freundes die Freundin).

Als ich gegen 2 Uhr nachts zuhause ankam, schaltete ich meinen Computer an um nochmal bei Jappy reinzuschauen und was sah ich?? 5 Minuten vorher war Julia auch dort und hatte mir geschrieben: das sie sich sehr gefreut hat mich wiederzusehen und mir eigentlich noch „auf wiedersehen“ sagen wollte , das dann aber gelassen hatte weil ich dort mit jemand anders geredet hatte.

Hm…am nächsten Tag..also Samstag war ich nochmal bei dem Stadtfest und bin so gegen 20 Uhr dorthin gefahren und wen seh ich da auf dem Radweg?? Julia…also Fenster runter und mit ihr geredet….sie wollte nachher zu einem anderen Stadtfest (ca.35km entfernt) mit ein paar Freunden fahren und sagte das es ja schade ist das wir(also sie meinte sicher Kumpel und ich) nicht auch dahin mitkommen. Sind wir dann auch nicht. 🙂

Als ich dann wieder nachts nach hause kam und bei Jappy nachschaute war wieder so gegen 2 uhr eine mail von Julia eingegangen. Sie schrieb mir ihre Handynummer und freut sich schon drauf mich das nächste mal wieder zusehen.

Wie gehts weiter?? Das gibst beim nächsten Mal! Bis bald!!

Der letzte Eintrag liegt jetzt genau 1 Monat zurück…es ist wieder viel passiert. Ich habe einige Frauen kennengelernt aber die Richtige war nicht dabei. So dass ich vor 3 Wochen etwas machte , was jetzt bestimmt etwas Verwunderung bei Euch auslösen wird.

In einem schwachen Moment schrieb ich einen Brief…aber dazu später mehr….

An  Himmelfahrt chattete ich über ICQ mit Diana (Diana ist die gemeinsame Freundin von mir und meiner Ex Jana aus Thüringen). Wir unterhielten uns über dies und das und ich habe ihr auch gesagt das ich Jana vermisse.  Diana schrieb einen Satz indem stand ungefähr folgendes: Wenn ihr denkt das ihr zusammengehört dann müsst ihr was dafür tun – ich kann da nichts für Euch tun.

Ich fragte nochmals nach und dann kams zur Auflösung. Jana gings genauso wie mir, wir vermissen uns und denken das wir zusammengehören.

Da ich ihre Telefonnummern gelöscht habe, fing ich am gleichen Abend noch an einen Brief zu schreiben. Ehrlich gesagt, mir macht das sogar Spaß.

Ich schrieb ihr, dass ich sie vermisse und auch den kleinen. Ich definierte das Wort Liebe und schrieb welche Gefühle ich habe.

Diesmal habe ich mir sogar eine Kopie des Briefes gemacht damit ich auch noch weiss was ich geschrieben habe…aber ich werd hier erstmal noch nicht den ganzen Brief  aufschreiben. Bringt ja auch nix. 🙂

Ich wusste das mein Brief schon am nächsten Tag bei ihr ist , weil das war ja immer so. Eine Antwort erhoffte ich mir dann für die nächste Woche aber es kam natürlich nichts. 

Dann ging die zweite Woche ohne Meldung von ihr vorbei und ich schrieb ihr eine Email, ob mein Brief denn angekommen sei.

Daraufhin bekam ich eine Antwort:

Es tut mir echt leid das ich mich erst jetzt melde, ich hatte mir die ganze letzte Woche vorgenommen, Dir zu schreiben!
Zur Zeit habe ich viel Stress auf Arbeit, kaum ein Tag an dem ich pünktlich zuhause bin. Gut, das ist ein Ausnahmezustand, es
sind Wahlen. Es soll jetzt keine Ausrede sein, aber mir gingen nach Deinem Brief so vieleGedanken durch den Kopf, die ich
aber irgendwie nicht zu Papier gebracht habe!!!
Ich verspreche Dir, dass ich mich nächste Woche melde! Bitte mach Dir nicht so viele Gedanken, ich wollte und möchte auf
keinen Fall das es Dir schlecht geht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also dann bis nächste Woche!

Liebe Grüße, Jana!!!

ok..naja..wenigstens eine Meldung aber auch wenn sie nicht soviel Zeit hat…hätte sie sich ja mal melden können …wenn man was will dann kann man auch mal ne Stunde weniger schlafen oder?

Nun gut…also warten wir noch eine Woche…..diese ist jetzt auch rum und ich habe bis jetzt keine Post von ihr bekommen! Nun ja…ich denk, so wichtig bin ich eben nicht für Sie!

Also sollte ich das ganze wohl vergessen, da ich für unser Problem eben immernoch keine Lösung habe…bzw. für ihr Problem denn die Totale Kontrolle wird es in einer Fernbeziehung nie geben!